0 25 41 / 84 59 98
Showroom: über 600 m² neueste Trends
info@as-sleepsystem.de
Sicher einkaufen mit SSL-Zertifikat!

Hilfe bei Luftbildung im Wasserbett

 

 

Empfohlene Vorgehensweise bei starker Luftbildung

 

Wenn es nachts in Ihrem Wasserbett blubbert, befindet sich wahrscheinlich zu viel Luft
in der Wasserbett Matratze. Um die Ursache für die Luftblasenbildung in der
Wasserbett Matratze zu finden, empfehlen wir Ihnen wie folgt vorzugehen.

 

 

Testen Sie das Bett mit einem Dip Slide Kombi auf Verkeimung.

 

 

 

 

 


 

Dip Slide  Kombi (Nachweis von Bakterien

a ) Positves Ergebnis:

 

 

 

Bei einem positiven Ergebnis, d. h. verkeimtem Wasser, behandeln Sie das Bett mit einem Aquashock und füllen
ca. 10 Tage später einen Konditionierer nach.

Sollte nach dieser Anwendung weiterhin Luft entstehen,
siehe b).

 

 

 

 


 

Entkeimende Wasserbehandlung mit Aquashock

b) Negatives Ergebnis:

 

 

 

Füllen Sie ein Optiwet in die Wassermatratze (ca. 350 l), danach gut durchwalken und dann die Matratze ca. 10 - 15 min unverschlossen „ruhen“ lassen.

 

 

 

 


 

Optiwet hochwirksam gegen Luftbildung

 

Anschließend das Bett gut entlüften (Anleitungsfilm zum Entlüften http://vimeo.com/39479195) …

 

 

 

 

 


 

Entlüfterpumpe für Wasserbetten

 

…und eine Flasche Bubble Sorb hinzugeben. Dadurch wird eine Pufferung von bis zu 100 l Sauerstoff im Wasserbett erreicht.

 

 

 

 


 

Luftbinder - Bubble Sorb

 

Der Einfüllstutzen kann nun verschlossen werden. Um auszuschließen, dass das Wasserbett über den Einfüllstutzen Luft „zieht“ und es hierdurch zu unerwünschter Luftblasenbildung kommt, empfehlen wir die Verwendung des Dichtungsstopfen POM. Dieser dichtet, aufgrund seines Dichtungsgummis etwa 10 mm unterhalb des Anschlusszylinders, auch bei etwas ausgeweiteten Einfüllstutzen sehr gut ab.

 

 

 

Verschlussstopfen-POM für den Einfüllstutze